chipsCoole Aktion, die jetzt schon eine Weile im Lande – und darüber hinaus – läuft. Und unwahrscheinlich spannend und oft zu Tränen rührend, wie differenziert der große Gott mit uns kleinen Menschen umgeht…

Hier die ersten dreizehn Rückmeldungen aus dem begonnenen Jahr 2014.
Zum Mitfreuen, Mitweinen, Mitdanken… Und man kann selber welche bestellen. Hier.

01.01.2014: Jürgen in Auerbach/Vogtland:

„Hallo Mandy, ich habe den Chip in 08209 Auerbach im Vogtland im Wagen beim LIDL gefunden.
Ich finde die Idee super. Ich bin auch Christ und staune immer wieder welche Möglichkeiten unser HERR benutzt um Menschen zu gewinnen und zu retten. Ich wünsche dir alles Gute, mach weiter so. Jürgen Fickert aus Hammerbrücke.
P.S. ich werde den Chip wieder ins „Rennen“ bringen.“

Hi Jürgen, schön von Dir zu lesen. Da hat sich der Einkauf in doppelter Hinsicht gelohnt!  Ja, die Chips lassen mich immer wieder neu staunen – absolut verrückt irgendwie! 😛
Ich wünsch Dir alles Liebe für das neue Jahr, Segendauerregen und Sonne im Herzen! Und falls Du mehr Chips verteilen möchtest, dann schick ich Dir welche. Mandy

01.01.2014: Simone:

„Ich war auf dem Weg in die Menschenweihehandlung, der Christengemeinschaft, zu der ich in der diesjährigen Weihnachtszeit – was für uns ist vom 24.12. – 6.1.14 – täglich gehe. Da fand ich den Chip. Eine sehr segensreiche Geste habt ihr da geschaffen, wie ich finde. Habt herzlichen Dank.
In diese Seite muss ich mich nun erstmal einlesen.
LG und weiter frohes Schaffen.“

01.01.2014: Mel aus Leopoldshöhe (Lippe):

„Die Aktion gefällt mir wirklich super und ich verfolge sie schon ganz, ganz lange auf FB. Manches Mal hat sie mir wirklich schon Tränen in die Augen getrieben. Was solch ein Chip an Stärke gewinnen kann ist der Wahnsinn. Heute erhielt ich einen der blauen Chips mit einem Buch zusammen „Du sollst nicht morden“ und hab mich so sehr gefreut, obwohl ich ja schon ein Kind Gottes bin, dennoch warte ich jetzt auf die passende Gelegenheit den Chip entweder zu verlieren oder jemanden liebevoll in die Hand zu geben. Nun hat ein Chip auch den Weg nach Leopoldshöhe gefunden und ich bin sehr gespannt wie weit er seine Kreise zieht.
Alles Liebe, Mel aus Leopoldshöhe / Lippe“

Gutes Buch ;-), schön einen Chip gleich mitzubekommen. Viel Freude beim Weitergeben.

02.01.2014: Daniela aus Gevelsberg:

„Ich habe heute einen unendlichgeliebt Chip in meinem Einkaufswagen gefunden. War ganz überascht und auch dankbar, denn an der Kasse sah ich später das ich keinen Euro gehabt hätte. Mir hat er ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Danke! Ich bin so auf die Seite gekommen und habe schon viel gelesen, was mir gefällt. Die Rückmeldungen sind so genial! Damit ich nicht gerechnet und dachte ich lasse auch eine Nachricht da!
Danke und macht weiter so!“

Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung Daniela! Immer wieder schön, wenn so ein Chip jemanden zum Lächeln bringt! Viel Freude weiterhin beim rumlesen und alles Liebe für das neue Jahr!
Mandy

02.01.2014: Adina aus Lorch:

„Oh, wir haben keinen Chip“, sagte ich zu meiner Tochter vor ein paar Tagen, auf dem Aldi Parkplatz in Lorch bei Schwäbisch Gmünd, als eine nette Dame mir einen blauen-unendlichgeliebt-Chip in die Hand drückte: „Nehmen Sie diesen!“ Das tat ich, und als wir mit dem Einkauf fertig waren, wäre diese Worte Balsam für meine Seele. DANKE! Ich würde so gerne auch solche Mutmachende Chips verteilen. Herzliche Grüße aus dem Schwabenlände!“

Hallo Adina,
das war eine nette Chipverteilerin – schön, dass Dich der Chip gefreut hat. Du kannstt gerne auch Chips verteilen. HIER KLICKEN da erfährst Du alle Infos und kommst auch zum Bestellformular.
Alles Liebe,  Mandy

03.01.2014: Sophie aus Euskirchen:

„Ich bin Sophie und komme aus ‪Euskirchen‬ (NRW). Ich war heute auf einer Schulung, als es plötzlich ein extremem und dumpfen Knall gab! Alle standen sofort auf und rannten zum Fenster, aber wir konnten nichts sehen. Einige dachten ein Erdbeben, ein Mitschüler rief die Polizei und kurze Zeit später erfuhren wir es. Hier ist ein Bagger auf eine Bombe gestossen, es gibt mehrere Verletzte, der Baggerfahrer wurde getötet!
Total viele Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge fahren hier rum. Bei meiner Oma gab es einen solchen Knall, dass ihre Vitrine im Wohnzimmer einen Sprung bekam! Bitte betet!
Bin jetzt zuhause, die Straßen sind voller Autos. War zum Glück mit dem Fahrrad unterwegs und kam relativ gut durch. Wohne etwa 2,5 Kilometer von der Explosion entfernt.
Was hat das mit Chiprückmeldung zu tun? Also ich fand einen schon letzte Woche und war auch auf der Seite, wußte aber nicht was ich schreiben soll, obwohl ich sehr berührt war von diesem tiefen Glauben den du hast! Deshalb heute erst meine Findermeldung, mit der Bitte um Gebet für die Verletzten und die Familie des Baggerfahrers. Ich bete sonst nicht so oft, aber heute schon und vielleicht war das das Ereignis was mich echt erschreckt hat, wie schnell kann es Unschuldige treffen?! Sprachlos!
Macht auf jeden Fall weiter mit den Chips, ich werde hier in Euskirchen auch welche verteilen! Danke fürs zuhören und ich hoffe es passiert hier nicht noch mehr, hab etwas Angst!

Sophie, natürlich bete ich mit für all die Betroffenen – muss ja ein riesiger Schreck sein, wenn man erstmal gar nicht weiß, was los ist! Oh man!
Danke auch für die verspätete Rückmeldung, wenn auch zu traurigem Anlass. Gut, dass es nicht noch mehr Menschen getroffen hat ….
Alles Liebe und viel Kraft und Segen! Mandy

05.01.2014: Marie:

„Es ist mir etwas peinlich, aber ich habe nicht viel Geld und zwei kleinere Kinder zu versorgen. Deshalb holen wir uns Kleidung was das Rote Kreuz ausgiebt. Da habe ich eine so tolle Jacke geschenkt bekommen, wie neu und heute beim ersten Tragen finde ich darin einen „unendlich-geliebt“ Chip! Ich war sowieso schon berührt und einfach dankbar, dass wir alle drei so schöne Kleidung bekommen haben und dann greife ich da rein und finde diesen Chip! DANKE!!
Ich bin auf die Webseite und habe erstmal überlegt ob das hier mit der Kleiderausgabe irgendwie zusammenhängt *grins*
DANKE für euer Herzblut, was ihr in die ganze Aktion steckt. Ihr habt mir heute sehr ins Herz gesprochen. Ich bin zu Tränen gerührt und danke Gott! Schön, dass es noch liebevolle Menschen gibt und all die Rückmeldungen zu lesen, da bleibt kein Auge trocken!“

Liebe Marie, vielen lieben Dank – es tut gut von Dir zu lesen. Es ist überhaupt nicht peinlich, dass Du Dir Klamotten abholst – sie sind für Menschen wie Dich da und es wäre doch schade, wenn sie im Müll landen, weil sie keiner mehr möchte. So ist damit noch was Gutes getan! Umso schöner, dass darin ein Chip aufgetaucht ist! 
DU und Deine beiden Kinderchen – Ihr seit unendlich geliebt und das sollt ihr wissen und vorallem auch erfahren! Mandy

07.01.2014: Yvonne:

eulen„Liebe Mandy, kleiner Chip – große Wirkung!
Ich habe keinen Chip gefunden, aber deine Seite durch „Zufall“ bzw. Eingebung und es hat doch ganz aktuell was mit m…einem Leben zu tun und eine wunderbare Begebenheit noch dazu, da meine Freundin Gabi kleine Eulen strickt für Einkaufswagenchips und ich gerade eben diese Eulen per Post erhalten habe. Eigentlich wollte ich bei facebook nur schauen, ob es noch schöne Bibelverse als Ermutigung für jeden Tag gibt und da bin ich auf Deine Seite gekommen. Wie sich doch der Kreis wieder schließt!
Ich werde auf jeden Fall auch heimlicher Verteiler werden. Ich finde die Idee grandios, um auf GOTT, GLAUBEN und JESUS aufmerksam zu machen, weil viele Menschen sich schwer tun im Alltag über Gottes Wirken zu sprechen. Aber dieser klitzekleine Chip kann manchmal Großes bewirken! Das sehe ich auch an den unzähligen Kommentaren, die sehr anrühren, auf deiner Seite! Weiter so! Sei gesegnet!
Viel liebe Grüße, Yvonne“

Schön! Basteln tut die Eulen also die Gabi und die Gabi hat ne richtig gute Idee:
„In der heutigen Zeit sind soziale Projekte und Einrichtungen mehr denn je auf Spenden angewiesen. Da ich sehr viel stricke, bastle und generell kreativ bin, möchte ich mein Hobby nutzen, um anderen zu helfen. Dies soll in verschiedenen Spendenprojekten geschehen.“
Momentan gehen 20% an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke – gute Sache!
Vielleicht kommt so ja noch mehr Kohle zusammen, also wer ne Eule will – ab auf www.spendenprojekt.net
„Jede Eule ist einzigartig, keine gleicht der anderen und es gibt sie in vielen Braun-/Beige- und Grautönen.“ – Gabi

08.01.2014: Silvie aus Merseburg:

„Ich bin Silvie und habe so einen Chip hier in Merseburg gefunden. Ich habe eine Weile gebraucht bis ich lesen konnte, was drauf steht. „unendlichgeliebt“ – ohne Anfang und Ende. Dachte mir natürlich gleich, dass es was mit Gott zu tun hat (komme aus einer Baptistenfamilie, Vater Prediger). Ich war neugierig und bin hier auf die Seite. Ich habe gelesen, um was es geht und es hat mein Herz berührt. Gut finde ich die Art, wie du es erklärst, ohne gleich mit der Bibel zu prügeln. Danke dafür! Die Rückmeldungen sind echt toll, sie ermutigen mich total, es mit Gott zu versuchen. Mir fällt das immer recht schwer, habe leider viele schlechte Erfahrungen gemacht. Klar bete ich, aber meistens wirklich nur dann, wenn es mir schlecht geht und ich mir sonst keinen Rat weiß. Ich will versuchen, heute mal ganz offen zu Gott zu sprechen, einfach erzählen wie es mir geht, ihn als „Freund“ kennenlernen. Danke für den Chip, er hat mir den nötigen Anstoss gegeben!“

Danke für die schöne Rückmeldung Silvie. Toll, wenn ein kleiner Chip ein neuer Anstoss ist. Gott als Freund und nicht nur als Retter in der Not kennenzulernen ist eine gute Mission! Bleib dran!
Alles Liebe, Mandy

09.01.2014: Daniel in Lüdenscheid:

„Liebe Mandy, ich habe am Wochenende auch einen Chip geschenkt bekommen und muss dir einfach davon schreiben. Hier sind so viele tolle Geschichten über das Finden der Chips, leider ist meine sehr traurig und belastet mich.
Ich war in meiner alten Heimat, ein kleines Dörfchen bei Lüdenscheid und habe das Grab meines Papas besucht. Es war schon spät, nass und kalt. Da habe ich eine junge Frau weinend auf der Bank gesehen. Erst wollte ich einfach gehen, aber sie sah so traurig aus, da hab ich mich einfach daneben gesetzt und sie angesprochen.
Zögerlich hat sie mir ihre Geschichte erzählt und ich dachte nur,sowas gibt es doch nur im Film. Ich versuche hier mal die Kurzform: – Sie hatte im Sommer eine schwere Ehekrise, hat aber schnell gemerkt, dass dieser Mann ihr Leben ist und hat um ihn und für ihre Familie gekämpft. Er ist wohl auch erst drauf eingegangen hat sie und ihre 2 Mädchen dann Weihnachten wegen einer anderen Frau sitzen lassen, ausgezogen, wieder eingezogen, nachts rein- und rausgeschlichen zu der anderen, Versprechen gebrochen, seine Kinder links liegen lassen, ihnen Dinge gesagt die eine 5-jährige nicht verstehen kann, der Frau immer wieder weh getan: unsere Ehe ist schon seid Jahren am Ende wir hätten gar nicht heiraten sollen usw. Nach 13 gemeinsamen Jahren… Wochenlang ging das so, die Kinder sind schon so kaputt gemacht worden, dass sie nicht mehr alleine schlafen nur noch weinen.
Die junge Frau schläft und isst nicht mehr. Die Eltern wohnen mit in dem gerade gekauften Haus und ihr Vater ist zusammengebrochen, weil der Ehemann wohl immer der perfekte Mann, Papa und Schwiegersohn war. Die Details haben mich so erschüttert, so kann man doch seine Familie nicht behandeln. Ich bin richtig wütend geworden. Die junge Frau hat keinen Lebensmut mehr und ich mache mir wirklich Sorgen.
Als die Frau dann ging, kam sie kurz zurück gab mir diesen Chip und sagte: Vielleicht passt Gott auf dich besser auf, mich hat er verlassen. Jeden Tag bin ich auf den Friedhof gegangen bis mein Urlaub zuende war, aber sie kam nicht wieder. Ich weiss noch nicht mal ihren Namen.
Ich bete jeden Tag für sie und die Kinder und hoffe sie finden einen Weg zurück ins Leben trotz Schulden und Trauer. Ich bin nicht soooo gläubig, aber eine gewisse Verbindung spüre ich schon zu Gott und ich hoffe er hält seine Hand über diese kleine Familie.
Vielleicht kannst du meine Mail veröffentlichen, habe gesehen das du auch eine Facebook Seite hast. Ich bin da nicht aber ich weiss, dass die junge Frau davon gesprochen hat, die andere Frau hat auf Facebook gepostet sie hat eine Beziehung mit ihrem Mann. Vielleicht liest sie meine Mail und meldet sich vielleicht bei dir. Bitte sag mir dann Bescheid. Ich mache mir wirklich Sorgen, weiss aber nicht wie ich sie erreichen könnte.
Gott segne Dich liebe Mandy und deine tolle Aktion.
Daniel

Lieber Daniel.
Es ist schön das Du Dich meldest! Das ist wirklich sehr traurig was Du schreibst …
Ich werde Deine Meldung auf Facebook posten und würde sehr gern einen Kontakt zwischen Euch Beiden herstellen.
Liebe unbekannte Frau, wenn Du möchtest und das hier liest (bei Facebook oder auch hier auf der Seite), dann fühle Dich frei Dich bei mir zu melden (info@gekreuzsiegt.de) oder auch bei jemandem von den SOS Leuten (www.gekreuzsiegt.de/sos-wir-sind-fur-dich-da).
Wir können wahrscheinlich Deine Probleme, Deinen Ärger … all das nicht lösen. Wir können zuhören, Rat geben, ein Stück weit zur Seite stehen und beten!
Gib nicht auf, auch wenn momentan alles sehr verfahren scheint. Es gibt Menschen, die an Dich und Deine Kinder denken! Und ja, es gibt Gott – davon bin ich überzeugt – der Dich unendlich liebt! Vieles passiert und wir wissen nicht warum …. manchmal ist das Leben sehr unfair. Wann immer Du willst, geh zu Gott – sprich mit ihm. Das ist niemals umsonst, er ist Dir nah. 24 Stunden, 7 Tage die Woche!
Lieber Daniel, sobald ich etwas höre von ihr – wirst Du es erfahren. Danke für Deine Anteilnahme.
Alles Liebe, Mandy

09.01.2014: Frau aus Weil am Rhein:

„Ich habe den Chip bereits im Herbst gefunden, auf einer Bank in einer kleinen Grünanlage. Ich habe ihn eingesteckt und immer mal wieder beim Einkaufen benutzt, was wirklich sehr praktisch ist!
Einmal stand ich da und es war kein Wagen in der Reihe, da ich viel kaufen musste, wartete ich bis ein Wagen zurückgebracht wurde und als ich so wartete, spielte und drehte ich meinen Chip in der Hand rum. Unendlich-geliebt das hatte ich schon mal da drauf gelesen, aber diesmal machte ich mir mehr Gedanken darüber als sonst. Irgendwie bin ich am gleichen Tag dann Abends auf deinen Blog gegangen. Und ich habe gelesen und nicht mehr aufgehört…
Gott liebt mich?! Mich?? Ich wurde jahrelang als Kind körperlich und seelisch missbraucht (NICHT von meinen Eltern!). In meinem Leben konnte ich keine engeren Freundschaften und auch Beziehungen zu Jungs, später Männern aufbauen. Es ging bis zu einem gewissen Punkt, doch dann wurde mir das zu eng und ich ließ die Beziehungen im Sande verlaufen. Ich hatte mir Schutzmauern gebaut!
Ich las also Gott liebt mich und das ich mit ihm sprechen kann, über alles! Wow! Das hatte ich so noch nie gehört. Gott war für mich weit weg, kein Freund der erfahrbar ist oder mit dem man eine Freundschaft haben könnte. Freundschaft, was für ein Wort! Ich habe in Kommentaren auf deinem Blog gelesen das einige es ‚Beziehung zu Jesus‘ nennen. Okay, aber mit Freundschaft, dieses Wort bedeutet mir viel mehr!
Ich hatte nicht den Mut mit Gott zu sprechen, bitte mach dich nicht lustig … Also setzte ich mich hin und schrieb eine lange Mail an Gott. Ja wirklich! Natürlich konnte ich sie nicht abschicken, zumindest nicht an eine Email Adresse, aber in Gedanken. Es tat mir so gut! War aber auch komisch. Ich bat Gott mir auch einen Menschen zu schicken, der mich annimmt und bei dem ich nicht solche Mauern hochziehe wie sonst immer. Naja, so wurde es Weihnachten und ich feierte bei meinen Eltern und meine Mutter stellte mir am Vormittag (an 24.12.) einen jungen Mann vor, der mit uns feiern würde. Da war ich echt baff, denn sonst ist sie gar nicht so spontan. [wer genau es ist, möchte sie nicht veröffentlichen, deshalb lasse ich es raus].
Jedenfalls verstanden wir uns auf Anhieb und er hatte mir sogar ein Geschenk gemacht, meine Lieblingschokolade meine Mutter hatte es verraten.
Jedenfalls klebte auf dieser Schokolade ein Unendlich-Geliebt Chip und so kamen wir ins Gespräch. Als meine Eltern dann schliefen haben wir uns noch stundenlang unterhalten, leider war die Schokolade längst alle.  Er ist Christ, kennt auch deine Seite und auf einmal sagte er: „Ich möchte für dich beten!“ das tat er dann auch und es passt so!!! Obwohl ich ihm nicht viel von meinem Gebet an Gott erzählt hatte. Ich könnte dir soviel erzählen. Jedenfalls sind wir richtig, richtig gute Freunde geworden, sehen uns fast täglich, sind schon zusammen verreist und gehen ins Kino, Eis essen uvm.
Ob eine Paar-Beziehung draus wird, ich weiß es noch nicht. Wir können es uns beide vorstellen, aber gehen es ganz langsam an. Er ist so liebevoll, gar nicht fordernd, er nimmt mich an wie ich bin. Liebe Mandy, so eine enge Freundschaft (und das in extrem kurzer Zeit) hatte ich noch niemals!!! Ganz ohne Zwang und Druck und ohne Klammerei (sowas kann ich gar nicht ab) ist diese Freundschaft.
Ich weine während ich das schreibe und bin sooooo dankbar! Ich danke Gott für diesen Segen!! Wir beten seitdem öfters zusammen. Er ist wie ein Engel, den Gott mir geschickt hat!! DANKE meine Liebe und DANKE an den Chipvergesser in Weil am Rhein! Wer immer es war, DANKE!!!“

WOW, dass ist der Oberburner! Du hast Mut und wie Du erfahren hast, versteht Gott auch mehrere Kommunikationswege  Gott eine E-Mail zu schreiben ist genial und hilft bestimmt auch manch anderem, wenn man einfach lieber schreibt, statt zu reden.
Ich freu mich, dass Du den Mut hattest, zu ihm zu gehen und ihn auch für einen echten Freund gebeten hast!
Ich wünsch Euch Beide alles Liebe, möge Eure Freundschaft weiterhin wachsen und Ihr gemeinsam noch viele Lieblingsschokoladen essen! 
Gott segne Euch fett! Grüßle, Mandy

09.01.2014: Birgit:

„Hallo,liebe Mandy…kenne deine tollen Einkaufswagenchips bereits seit längerem und habe selbst auch schon fleissig welche verteilt.Vor längerer Zeit habe ich mir gewünscht das ich auch mal einen finde/bekomme.
Heute kam eine Buchbestellung von sendbuch, hatte für meinen Mann ein Buch bestellt. Zunächst habe ich es gar nicht entdeckt aber auf der Rechnung, die gefaltet war, war untendrauf ein „unendlich geliebt.chip“ geklebt…habe mich sehr darüber gefreut, dass ich selbst auch beschenkt wurde! :-)“

Hallo Birgit,
das ist sehr schön, dass Du vom Chipverteiler nun auch zum Chipfinder wurdest ;-).
Grüßle, Mandy

09.01.2014: Ein Aldifilialleiter aus der Schweiz:

„Heute hab ich Schnapsflaschen verräumt, da hat sich von einer Flasche etwas wie ein Deckel gelöst und ist davon gerollt. Gerollt und gerollt, viele Meter weit, mit lustigem metallischem Geklimper… wie wenn es mich anrufen will: Fang mich! In der Meinung, ein wichtiges Teil der Flasche sei verloren gegangen, holte ich dieses Rad.
Da eine Internet-Adresse draufsteht, stecke ich es ein und nehme es mit nach Hause: Bei Aldi Schweiz gibt es nämlich kein Internet! Ich brauche dringend ein paar Hundert Chips, denn unsere Kunden haben täglich das Problem, kein Münzen für den EKW zu haben. (kaum zu glauben, aber wahr.) Nur Noten und Karten…
Habe mich gefreut, dass sich offenbar jemand um meine Kundenprobleme kümmert. Macht weiter!

Wie schön! Es freut uns, dass Du Dich freust! Gerne kümmern wir uns um die Kundenprobleme und hoffe dadurch wird auch das ein oder andere Herz berührt!
Alles Liebe. Mandy

Advertisements