standalone-healed-old-woman-honorable-mention

Gerade ist er wieder unterwegs zu einem Missionseinsatz nach Uganda. Ihr ganzes Team startet in Kalifornien und fliegt über Dubai nach Afrika…
Es wird eine Fortsetzung des letztjährigen Einsatzes dort sein. Ein Erlebnis aus 2014 soll hier erzählt werden:

Mein Team und ich halfen dem internationalen Gebetshaus (IHOP) Team in Mbale, Uganda und unternahmen einen missionarischen Einsatz in einem großen Grasfeld inmitten der Slums. Bevor der Einsatz startete, teilten wir uns in Teams auf, die aus den Leuten vor Ort und den Studenten zusammengesetzt waren – und liefen von Haus zu Haus, erzählten das Evangelium und luden zu dem Treffen ein.

Ich war in einem Team mit einem Schweizer IHOP-Studenten und einem Pastor aus dem Ort, namens Samuel. Wir liefen eine schmutzige Straße zu einem kleinen Dorf hinunter, als eine junge Frau auf uns zu kam und uns drängte, zu ihrem Haus zu kommen. Wir folgten ihr zu einem sehr kleinen Ein-Zimmer-Haus, das übel roch. Drinnen war es so dunkel, dass wir kaum etwas sehen konnten.

Als sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, sahen wir eine alte Frau auf dem Boden zwischen zwei Betten liegen. Sie litt unter heftigen Gribbeln in ihren Füßen. Sie hatte so große Schmerzen und Schwindel, dass sie seit fünf Monaten nicht in der Lage war zu stehen oder zu laufen. Ihr Zustand machte es schwierig für sie, sich zu konzentrieren und irgendetwas zu machen.

Pastor Samuel sagte zu der Frau: „Die Leute aus Amerika sind gekommen, um zu beten.“

Wir knieten uns zu ihr herunter und begannen, Heilung über ihrem Körper zu deklarieren. Ich war nicht sehr erfahren darin, für Heilung zu beten, aber in meiner Unsicherheit vertraute ich, dass Gott wusste, was zu tun war. Nachdem wir gebetet hatten, halfen wir ihr aufzustehen und die Frau war wundersamerweise in der Lage, zu stehen. Sie war so aufgeregt, dass sie anfing ein bisschen zu tanzen! Sie sagte außerdem, dass ihr Kopf klar war!

In diesem Moment lernte ich, dass es nicht darum geht, was ich bete, ob ich die richtigen Worte benutze oder lang genug bete… Ich lernte: Mein Anteil ist, die Heilung zu befehlen und darauf zu vertrauen, dass Gott treu ist.

Ich kontaktierte Pastor Samuel ungefähr vier Monate später und er sagte mir, dass es der Frau gut geht und sie sich jetzt sogar selbst waschen kann und ihre Tochter seine Gemeinde besucht!

Bild und Text by Steffen Meissner:-)

Advertisements