Unser Sohn Steffen war wi2015-best-overall-picture-80percent-quality-with-watermark-50percent-right-cornereder zum missionstrip in Uganda gewesen. Und am Ende des Studienjahres gab es auch wieder diesen Fotowettbewerb der Studenten. Hier sein Bericht zum Foto (oben):

„So wie letztes Jahr, gab es auch dieses Jahr wieder ein Fotowettbewerb für alle Studenten die auf einen Mission Trip gegangen sind. Es gab glaube ich 7 Kategorien und jeder Student durfte insgesamt 3 Fotos einreichen. Was ich natürlich auch tat. Ich habe auf dem Trip über 2000 Fotos geschossen, wovon natürlich super viele wieder gelöscht wurden. 

Von all den Motiven hatte ich nur ein einziges Mal den Eindruck: Das ist ein Motiv, was ich unbedingt einfangen muss. Ich habe besonders vor und auch während desTrips gebetet, dass ich gezeigt bekomme, was ich fotografieren soll. Und bei diesem einen Bild hatte ich eben den Eindruck. Ich habe es für die Kategorie „Bestes professionelles Foto“ eingesendet. Aber als bei der Abschlussveranstaltung gestern die Gewinner gezeigt wurden, hat ein anderes Bild von einem anderen Studenten diese Kategorie gewonnen.  Doch als letztes Bild kam meins, in der Kategorie „Bestes Gesamt Bild“. Aaaaaaaaaahhhh.. Was für eine Ehre!!! Danke Gott, dass du mir die Szene gezeigt hast!!!!!

Hier noch die Geschichte zum Foto: „Ihr Name ist Yekolasi. Sie ist eine Witwe und lebt mit ihren Enkelkindern. Sie ist sehr arm, aber beschwert sich niemals, trotz ihrem richtig schweren Leben. Sie ist immer glücklich und dankbar. All ihrer Söhne sind an HIV gestorben. Sie konnte nicht lesen, aber nachdem sie Alphabetisierungskurse in der Kirche genommen hatte, ist sie mittlerweile fähig, die Bibel in Lugisu zu lesen (eine Sprache die von über 2 Millionen Menschen in Ost Afrika gesprochen wird).“

Ich habe dieses Bild in der El Shadai Kirche in Mbale, Uganda, gemacht. Diese ist auf dem Berg Wanale in einer sehr muslimischen und ahnenverehrenden Gegend.

Advertisements