ChipsImmer wieder bin ich begeistert, betroffen, freudig, gerührt, bewegt, wenn ich sie lese – die Einkaufswagenchiprück-meldungen von der Aktion bei Mandy aus Mannheim. Und dort kann mann/frau auch viele andere Reaktionen auf die Chips lesen. Schliesslich sind sie landauf, landab in Bewegung, werden verteilt, kreativ versteckt, übergeben, liegengelassen…
Und man kann selber welche bestellen. Hier.

Ich habe mal sieben Rückmeldungen der letzten Tage hier abgedruckt, einfach noch mal zum Mitfreuen, Mitbeten, Mitverteilen… Lass dich berühren von den (echten) Lebensgeschichten, die Gott schreibt.

25.10.2013: Diesmal von der Tina aus Eisenach:

„Ich heiße Tina, bin 33 Jahre alt und habe heute einen Unendlich Geliebt-Chip in Eisenach beim Einkaufen geschenkt bekommen. Er hat mich in dem Moment wirklich sehr berührt! Ich hatte Streit mit meinem Mann, nichts ernstes aber in dem Moment war ich richtig wütend!! Und was macht Frau, wenn sie wütend ist? Richtig, sie geht erstmal einkaufen! Ich bekam den Chip von einer Frau geschenkt, die zu mir kam, als ich gerade nach einem Euro suchte. Sie sagte: „Sie sind unendlich geliebt, das steht hier auf dem Chip!“ Ich fand das erst etwas seltsam und fragte dann gleich ganz perplex von wem denn? Und sie sagte ich solle auf die Webseite gehen, da erfahre ich es. Eine sehr schöne Seite und die erst Idee den Menschen zu sagen sie sind unendlich geliebt! Großes Kino! …

Die Liebe ist das Wichtigste auf dieser Welt und das wurde mir bei dem Streit mit meinem Mann dann nochmal sehr bewusst. Ich habe ein Bier gekauft (ja wirklich, bitte nicht lachen), eine Salami (die er gern mag) und eine Zange, die gerade angeboten wurde, bin schnurrstraks nach Hause und habe meinem lieben Ehemann gesagt das ich ihn auch unendlich liebe!

Danke für den unbewussten Anstubser! Die vielen Rückmeldungen berühren mich zutiefst, es kam die ein oder andere Träne vor Rührung. Ich werde mithelfen und Chips verteilen und bin auf Rückmeldungen gespannt!

Gottes Segen!“

 24.10.2013: Von Celina:

„Heiii, ich möcht jetzt auch mal was sagen… Ich bin 18 Jahre alt und mich hat Gott eigentlich nie interessiert.

Rauchen und Alkohol waren an der Tagesordnung. Meine Frage war immer, warum ich lebe, was der Sinn des Lebens ist und so weiter. Vor ein paar Wochen hat mich ein Mann angesprochen und gefragt ob ich Jesus kenne. Ich hab …geantwortet, dass es mich eigentlich nicht interessiert und ich es eilig habe. Nun, der Mann wollte unbedingt für mich beten und danach sagte er mir, dass ich geliebt werde und das soll ich nie vergessen. Als ich vor einer Woche einkaufen war, lag dieser Chip einfach im Einkaufswagen.

Hammer, ich und unendlich geliebt?!

Als ich dann auf die Seite gekommen bin und all die Kommentare gelesen habe, habe ich eigentlich gemerkt, wie sinnlos mein Leben doch verlaufen ist und dass ich schleunigst was ändern sollte. Als ich dann Sonntag in eine Kirche in meiner Nähe gegangen bin, nur um mal vorbeizuschauen, hat der Pastor doch tatsächlich über die Liebe von Gott gepredigt Wow, unfassbar. Er hat mich einfach so richtig berührt… Nun bin ich ein waschechter Christ, habe mich bekehrt und ich es öffnen sich viele neue Wege für mich. ich weiß zwar noch gar nicht, was man so als Christ macht, aber ich habe mir auf jeden fall eine Bibel gekauft. Zudem hab ich nun aufgehört zu rauchen, da ich eigentlich keine Zigaretten mehr brauche…

Ich hab jetzt einen persönlichen Beschützer! Macht weiter mit der Aktion, im Ernst. Mandy, deine Geschichten berühren Menschen.

Danke ! In Liebe, Celina

 24.10.2013: Diesmal von Bettina aus Bremen:

„So, nun muss ich mich wohl hier melden! Ich habe einen 3. blauen Chip heute beim Einkaufen gefunden!… Nicht im Einkaufswagen, sondern unter dem Einkaufswagen beim herausziehen in der Reihe!! Es ist unglaublich aber wahr! Ich habe jetzt schon drei dieser Chips hier liegen. Den ersten schenkte mir meine ältere Nachbarin vorm Supermarkt, da ich keinen Euro dabei hatte. Sie hatte den Chips selbst mal beim Einkaufen im Wagen gehabt. Den zweiten habe ich bei mir unten im Garten gefunden auf der Wiese beim Wäsche aufhängen. Wie er dahin kam weiß ich nicht, mein Mann und die Kinder wissen es auch nicht. Jemand anderes war schon lange nicht mehr im Garten und beim Rasenmäher wäre uns der Chip bestimmt aufgefallen. Vielleicht war er in einem Kleidungsstück und fiel beim Aufhängen raus, wie er da allerdings hereingekommen ist kann sich auch keiner erklären!Heute gehe ich dann einkaufen und wie gesagt, da liegt ein blauer Chip unten auf dem Boden. Also wirklich!!Jetzt musste ich mal hier drauf gehen und lese das schon soviel Chips unterwegs sind. Das ist ja der Wahnsinn!
Du bist sehr ermutigend und die Geschichte mit der Bibel im Brot die habe ich gleich unserer Oma vorgelesen, die aus Weißrussland kommt. Ich habe tatsächlich eine noch ungelesene Bibel im Regal. Es gab sie vor Jahren mal im Aldi als Angebot. Ich habe sie gekauft, weil ich dachte eine Bibel im Haus zu haben das schadet mal nicht. Ich nehme diese Chips mal als Zeichen von Gott und mache mich auf Entdeckungsreise, wie du es genannt hast. Eine tolle, erfrischende und herzliche Seite hast du, ich brauche gerade etwas Ermutigung vom Alltagsstress und dazu bekam ich noch ein iPad geschenkt. Ich bin gar nicht viel im Internet unterwegs, schreibe größtenteils nur Emails Mein Sohn hat mir gleich deine Seite als Startseite eingerichtet damit ich sie gut finde. Na, dann kann es ja losgehen! Herzlichste Grüße aus dem Norden! Bettina!“
 
24.10.2013: Von Kerstin aus Grünstadt:
 
„Ich stand an der Kasse und da hat ihn mir eine Frau einfach geschenkt, als sie bei mir bezahlen wollte…. Ich bin schon seit vielen Jahren Christ, war aber in dieser Zeit sehr angefochten … Und da kam dieser Chip und ich wusste, dass Gott durch diese Frau zu mir gesprochen hatte….“

23.10.2013: Von Matthias aus Neumünster:

„Hallo, ich habe heute beim Einkauf einen dieser Chips gefunden. „unendlichendlichgeliebt“ das beschäftigt mich sehr und es hat mich neugierig hier auf die Seite zu klicken, um mehr darüber zu erfahren. Das ist ja ein richtig großes Ding und die Rückmeld…ungen zeigen ich bin nicht der Einzige, der dadurch auf die Seite findet. GRANDIOS!!! Auch die Beschreibung gefällt mir:
„Jeder Mensch ist geliebt – unabhängig von Alter, Herkunft, Hautfarbe, Religion, Denomination, Aussehen, Charakter, Geschlecht und Style. Du bist unendlich geliebt – egal ob du 12-jähriges Scheidungskind, 17-jährige alleinerziehende Mama, 48-jähriger Frührentner, 69-jähriger hinduistischer Bettelmönch oder 95-jähriger Ex-Nazi mit Kriegstrauma bist.“

Ich bin jetzt 37 Jahre und habe davon 8,5 Jahre im Gefängnis verbracht. Ich habe etwas getan, was sich nie mehr gutmachen lässt! Du kannst es dir sicherlich denken… verurteilt wegen Totschlag. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht daran denke. Ich will kein Mitleid! Nein. Ich wurde Täter und bin eigentlich viel zu lasch bestraft wurden. Eine gerechte Strafe gibt es dafür eh nicht. Jetzt bin ich seit knapp über 4 Jahren wieder draußen und vor 2 Jahren habe ich zu Jesus gefunden. Das heißt das ich eigentlich schon im Gefängnis anfing in der Bibel zu lesen, aber richtig *klick* hat es dann erst im Sommer 2011 gemacht, als ich bei einer Gemeindefreizeit teilgenommen habe. Das Gott mich unendlich liebt weiß ich, aber ich wehre mich innerlich dagegen. Ich bin ein richtiges Arschloch gewesen, auch wenn ich heute ganz umgänglich bin (denke ich zumindest). Ich bete viel und teile meine Gedanken mit guten Freunden, für die ich sehr dankbar bin. Sie sind ein Geschenk, weil sie um meine Vergangenheit wissen und mich trotzdem als Mensch sehen! Es ist für mich sehr schwer Gottes Liebe und seine Vergebung anzunehmen. Umso ermutigender ist es für mich gewesen beim Einkauf mit der Nase drauf zu stossen: unendlichgeliebt!

Das hat mir eine Gänsehaut bereitet. Ich habe es doch gar nicht verdient …… DANKE Gott und Mandy mach weiter hier!“

21.10.2013: Eine Frau aus Löbau:

„Ich habe einen Chip beim einkaufen in Löbau gefunden. Eine sehr schöne Idee und die vielen Findermeldungen sind beeindruckend!!

Ich bin trotzdem mal hier, aber an Gott glauben kann ich nicht mehr! Trotzdem berühren mich die Rückmeldungen von den anderen, besonders die letzte mit der Frau und dem ungeborenen Baby. Ich hatte einen schlagenden Mann, doch mein Junge ist das Beste was mir passieren konnte. Er ist jetzt schon 12 Jahre und mein ganzer Stolz. Ich habe damals sehr mit mir gerungen, doch mich für ihn entschieden und es niemals breut!

Dein Blogbeitrag „Mein Vater“ spricht mich sehr an. Wenn du oder ihr möchtet, dann betet für mich. Meinen Namen möchte ich nicht nennen. Wenn es Gott gibt dann wird er wissen um wem es geht. Danke Mandy für das was du hier tust. Ich habe nur zwei Seiten gelesen, werde mich aber weiter umschauen.

Von einer die sich alles andere als unendlich geliebt fühlt. “

Mandy: Wow, ich kann es oft nicht glauben, was alles durch diese blauen Chips passieren!! GENIAL!

20.10.2013: Eine junge Frau…

Mandy schreibt: Hatte heute Kontakt mit einer jungen Frau, sie möchte ihre Mail nicht veröffentlichen, was ich verstehe und akzeptiere. Ich soll es mit meinen Worten kurz wiedergeben.

Sie ist schwanger, alles ist sehr schwierig, sie hatte überlegt das Baby abzugeben. Auch Abtreibung war eine Option. Auf der Straße trifft sie eine ehemalige Freundin, die sie lange Zeit nicht gesehen hat. Sie gehen in ein Café und sie erzählt ihr, was gerade alles bei ihr abgeht. Die Freundin (die Christ ist) betet mit ihr gemeinsam, dass Gott ihr zeigt was dran ist und was sie tun soll. Sie schreibt mir, dass sie sonst eigentlich nie betet.

Als sie gehen wollen, kommt der Kellner um abzukassieren. Sie zahlen ihren Kaffee und den Kuchen und er gibt den beiden Freundinnen 3 blaue „unendlich geliebt“ Chips! Er sagt, er habe sie von seiner Schwester bekommen und verschenkt sie bei der Arbeit gern weiter.

Sie schreibt: „3 unendlich geliebt Chips für 3 unendlich geliebt Menschen? Warum hat er uns nicht 2 gegeben? Wir wissen es nicht, aber ich bin so berührt wurden dadurch!“ – sie gehen auf die Webseite um mehr rauszufinden.

Einer ihrer letzten Sätze berührt mich sehr: „Ich werde mein Baby behalten, ich weiß das es unendlich geliebt ist und ein Geschenk!“ … ich habe ihr noch Adressen vermittelt von Beratungsstellen, wo ihr geholfen werden kann und eine Gemeinde (wo ich selbst schon war) empfohlen. Evtl. treffe ich mich auch selbst mal mit ihr.

Ich wünsche ihr, dem Baby und ihrer Freundin auf jeden Fall ganz viel Kraft, Liebe und fetten Segen! Mandy

Advertisements