chip gefundenCoole Aktion, die jetzt schon über ein halbes Jahr läuft. Und unwahrscheinlich spannend und oft zu Tränen rührend, wie differenziert der große Gott mit uns kleinen Menschen umgeht…

Hier wieder zehn Rückmeldungen aus den letzten Tagen. Wenn Männer im Taxi weinen und andere Storys, die der grosse Gott mit Menschen schreibt.
Zum Mitfreuen, Mitweinen, Mitdanken… Und man kann selber welche bestellen. Hier.

11.01.2014: Sabine aus Kassel:

„Hallo, ich bin Sabine und habe einen solchen Chip auf dem Backfisch im Kühlregal gefunden. Ja, wirklich! Gerade weil ich dachte „Hä?? Was ist das denn?“ habe ich ihn umso bewusster wahrgenommen. Ich bin mir nicht sicher, ob er mich sooo angelächelt hätte, wie wenn ich ihn gewöhnlich im Einkaufswagen gefunden hätte. Und so kam hier auf die Seite und das heißt echt was, denn mit Internet habe ich es ehrlich gesagt weniger. Mir reicht es schon, wenn ein Großteil der Familie stundenlang drin hängt….
Wie dankbar bin ich, diesen für mich ungewohnten Schritt gemacht zu haben. Denn mir kamen hier mehrfach die Tränen. Die Beschreibung ich sei geliebt – UNENDLICH – was für eine Vorstellung?!, traf mich mitten in die Herzgegend! Und dann die vielen Rückmeldungen. Sprachlos!
Ich habe meinen beiden ältesten Töchtern einige vorgelesen, die haben außer Schminktipps und welche Band wo ist, wenig im Kopf, aber sie wurden ganz still, setzen sich zu mir aufs Sofa und hörten zu. Wir haben alle drei geweint!! Ich muss sagen wir gehen eigentlich nur Weihnachten zur Kirche, da gehört es eben dazu und haben sonst mit Glaube eigentlich wenig zu tun. Mich interessiert aber sehr, wie du über den Glauben schreibst und ich möchte auch gerne mehr über die Bibel erfahren. Nun weiß ich, wo ich hingehen muss, um mal zwischendrin ein bißchen zu lesen und vor allem in einer verständlichen Sprache!
Vielen lieben Dank!“

Liebe Sabine, vielen Dank für Deine schöne Rückmeldung. Wer auch immer sich da im Backfischregal rumgetrieben hat – herzlichen Dank! 🙂
Schön, dass Du den Schritt ins ungewohnte Terrain des www gemacht hast und Dir die Seite auch gefällt. Vielleicht ist es ja bald mit dem Glauben ähnlich und Du machst auf Gott auch einen Schritt zu, wer weiß … Ich wünsch Dir viel Freude beim Entdecken, Lesen und Hinterfragen.
Sei ganz fett gesegnet und grüß mir Deine schminkenden Musikfans 😛   Mandy

13.01.2014: Susi aus Gummersbach:

„Komme aus Gummersbach und fand einen Chip auf der Straße. Jetzt bin ich auf die Seite und habe schon einiges gelesen. Es berührt mein Herz und gerne möchte ich Gott auch kennenlernen. Ich habe schon lange eine Bibel hier liegen, sie ist deine Lieblingsbibel habe ich gelesen. Basis Bibel in saftigen grün! Da werde ich jetzt das Neue Testament lesen! Schön hier dann mit meinen Fragen hinkommen zu dürfen. Ganz großartige Idee mit den Chips, werde meinen jetzt immer mit zum einkaufen nehmen. Er passt genau in meinen Schlüsselanhänger, da klempte immer ein Chip vom Staubsaugervertreter drin (haha), aber den habe ich verloren. Der blaue jetzt passt da genau rein. Vielen Dank!“

Lieben Susi, schön dass Du Dich meldest! Freut mich, dass Dir der kleine Chip einen Anstoss gegeben hat den großen Gott kennenzulernen! Fragen, Gedanken, Beschwerden (wobei, die bitte direkt „nach oben“) kannst Du gern auf dem Blog loswerden und wir können uns darüber austauschen.
Schön auch, dass der Schlüsselanhänger wieder seinem Dienst nachkommen kann einen Chip zu halten
Grüßle, Mandy

15.01.2014: Eine Frau aus Aalen:

„Ich möchte mich melden, weil ich einen solchen Chip im Einkaufswagen hatte. Als ich gelesen habe was drauf steht dachte ich sofort an meinen Zwillingsbruder … ja, weil er wirklich unendlich liebt! Ich habe viel, viel falsch gemacht. Eine Lüge über die Familie gebracht, die sehr viel Unheil mit sich brachte. Ich habe sie aufgeklärt, viel zu spät …. es ging viel kaputt dadurc…h. Doch mein Bruder stand immer zu mir! Er findet die Lüge ganz grausam, aber er sieht mich dahinter als Menschen und auch ein bisschen die Gründe, warum ich mir damals nicht anders zu helfen wusste. (soll keine Entschuldigung sein!) Und ja, mein Bruder ist Christ von ganzem Herzen und mein engster Vertrauter. Er betet oft für mich, ich bete eigentlich nie … ich schäme mich, für das was ich getan habe! Dein Blog spricht mir so ins Herz. Ich habe meinen Bruder eine Nachricht geschickt, wir treffen uns heute Nachmittag und ich möchte ihm von diesen Chips erzählen und endlich mit ihm gemeinsam beten, bisher war ich einfach nicht so weiter. Danke für den Anstupser! So ein Chip kann wirklich großes bewirken! Bei mir war es der entscheidende Stupser der noch gefehlt hat. Danke Mandy!“

Danke für Deine Rückmeldung. Keiner von uns ist unfehlbar und manche Fehler sind schwerwiegend … ich wünsch Dir, dass die Wunden heilen, die diese Lüge in Eure Familie gebracht hat. Du kannst hoffen, beten und wo möglich Beziehungen wieder herstellen – das Vertrauen muss neu wachsen und braucht Zeit.
Dein Bruder ist ein guter Typ, glaub ich Grüß ihn von mir. Schön, dass der Chip ein Anstupser war um mal Kontakt „nach oben“ aufzunehmen. Das wird sich lohnen!
Alles Liebe! Mandy

15.01.2014: Eine Frau aus Stuttgart:

„Hab ein Chip auf dem Brückengeländer gefunden, will nur kurz „Danke!“ sagen. Keine Sorgen, wollte nicht springen, aber die Gedanken waren nicht weit weg …. will gerade nicht mehr schreiben, einfach nur danke sagen. Ich weiß, das Gott mich liebt, aber cool es genau heute Abend gelesen zu haben, Danke!“

Hey, wer auch immer Du bist – Du bist geliebt! Schön, dass Du Dich meldest und dieser Chip und die Message dahinter vielleicht ein kleiner Lichtstrahl war. Wenn Du schreiben willst, dann schreibe gerne jemanden von den ‪#‎SOS‬ Leuten (www.gekreuzsiegt.de/sos-wir-sind-fur-dich-da) oder auch mir. Du bist nicht allein!
Sei fett gesegnet! Mandy

16.01.2014: Jörg vom Kap Arkona (Rügen):

„Während eines Kurzurlaubs mit meiner Verlobten in Breege auf der schönen Insel Rügen kamen wir abends beim Essen in unserer Pension mit einem anderen Ehepaar ins Gespräch. Die offene und lebendige Art unseres Gespräches verwunderte mich, spürte ich doch eine gewisse Verbindung zu meinen Gesprächspartnern, welche ich jedoch nicht zuordnen konnte. Bei der Verabschiedung schenkte mir die Frau euren… Chip und sofort wurde mir alles klar.
Ich kannte eure Website schon. Vor lauter Glücksgefühl umarmte ich die Frau und sprach Gottes FETTEN Segen über sie und ihren Mann aus.
Es ist ein Privileg „unendlich geliebt“ zu werden, das jeder, der sich Gott zuwendet, in Anspruch nehmen kann.
Vielen Dank für diese tolle Aktion!
Euer Joerg“

Hi Jörg,
schön von Dir zu hören. Ja, die Chipfinder sind überall aktiv und meistens auch sehr freundlich.
Ich freu mich über diese schöne Begegnung zwischen Euch!
Alles Liebe. Mandy

17.01.2014: Tine aus Hamburg:

„Hi Mandy, ich wollte mich melden. Also ich habe auch einen Chip geschenkt bekommen. Ich bin aus Hamburg und gehe gestern morgen so die Straße lang, auf dem Weg zum Parkautomaten. Da stelle ich fest, dass ich doch viel zu wenig Münzen in der Tasche habe. Wollte gerade wieder zurück zum Auto und befürchtete schon fast, da auch nichts zu finden (Mist und in 20 Minuten Schule und hier ist es echt doof ohne Parkschein!), da kommt eine Schwester (Nonne, also im typischen Outfit) auf mich zu und grüßt mich. Dann fragt sie, ob mir noch was fehlt (hatte mich wohl am Automaten schon beobachtet) und ich sage ihr das noch etwa 1,20€ fehlt, da zückt sie ihren Geldbeutel und gibt mir das Geld und schenkt mir noch einen solchen blauen Chip!! Ich war echt total happy und hab mich bedankt. Da sagte sie, zum Dank gehen Sie bitte auf diese Seite und melden sich kurz! Ähm, ok, naja gut – und hier bin ich. Tolle Aktion mit den Chips! Die verbinden, tolle Begegnung und sehr sympathisch war sie. Habe leider nicht mehr nach ihrem Namen gefragt, so schnell sie auftauchte war sie auch schon wieder weg. Aber echt nett und hilfsbereit! Bin pünktlich zum Schulbeginn dagewesn. Danke!!!“

Liebe Tine, dass ist ja klasse! Schön, dass Du den Wunsch der Frau erfüllt hast und Dich kurz meldest Ich freu mich über diese Begegnung, die ihr miteinander hattet – wenn die mal nicht der Himmel schickte!
Liebe unbekannte Schwester (Nonne), danke echt stark von Dir!
Gott segne Euch ganz doll! Mandy

18.01.2014: Sebastian aus Leipzig:

„Hatte heute einen solchen Chip in meinem Spind. Das ist eine tolle Sache die ihr da aufgezogen habt! Danke an den Chipverteiler der bei mir im Fitnessstudio rumläuft! Du hast genau den richtigen Spind getroffen Tut mir gerade sehr gut so eine ermutigende Seite dadurch gefunden zu haben. Bin ohnehin auf der Suche danach was Menschen an Gott fasziniert! Danke das du mir dabei hilft! Bis bald mal.“

Hi Sebastian.
Danke für die Rückmeldung, vielleicht liest sie ja auch der Chipverteiler Cool, dass Dich der Chip getroffen hat.
Wünsch Dir viel Freude beim entdecken und rumlesen. Bei Fragen fragen, direkt auf dem Blog kommentieren oder einfach den „Chef“ persönlich ansprechen
Grüßle, Mandy

19.01.2014: Ute aus Bonn:

„Hallo, ich hatte einen solchen Chip auf der Tageszeitung kleben. Meine Nachbarin legt mir ihre gelesene Zeitung immer vor die Tür auf die Treppe, damit ich sie noch lesen kann bevor sie ins Altpapier geht. Um mir eine Freude zu machen klebte sie den Chip drauf. Heute hat sie mir dann von diesem Blog hier erzählt und ich habe gelesen wofür es diese Chips gibt und auch die Videos und Rückmeldungen gelesen. Es fasziniert mich, was sich daraus alles entwickelt hat!! Macht nur weiter so, gerne helfe auch ich beim Verteilen. Unendlich geliebt zu sein ist toll! Ich bete auch, dass es durch diese Chips noch viele Menschen in unserem Land erfahren!“

Liebe Ute, eine sehr freundliche Nachbarin hast Du da! Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. Schön, dass Du mithilfst, damit viele Menschen erfahren, dass sie unendlich geliebt sind und vor amlem, von wem!
Sei ganz fett gesegnet und viel Freude beim Verteilen, Verschenken und „Verlieren“ der Chips! Mandy

20.01.2014: Ein Taxifahrer aus Süddeutschland:

„Ich habe heute von einer netten Frau zum Trinkgeld zwei solcher Chips bekommen. Blau ist meine Lieblingsfarbe, somit gewannen sie sofort meine Aufmerksamkeit!
In der Pause habe ich mich auf deiner Seite umgeschaut, auch blau! Es hat mich so sehr berührt, was ich gelesen habe! Gott liebt mich, ganz egal, was ich auf dem Kerbholz habe. Er nimmt mich an als seinen geliebten Sohn. Wow! Das ging mir unter die Haut! Als ein neuer Fahrgast zustieg, sah er mir meine Rührung an und fragte etwas verlegen, was mich bedrückt. Aber ich erzählte ihm gleich, dass mich nichts bedrückt, sondern ich durch diesen Einkaufschips eben auf diese Seite hier gekommen bin … ich erzählte ihm kurz davon und er fand das auch sehr beeindruckend. Und dann dachte ich mir ganz spontan etwas und sprach es auch schon aus: „Wissen Sie was, Sie lesen mir die Rückmeldungen vor und ich fahr Sie kostenlos zu Ihrem Ziel!“ Die Frau vor ihm war sehr spendabel mit dem Trinkgeld und ich legte aus eigener Tasche auch noch ein paar Euro drauf. Mein Fahrgast war etwa Anfang vierzig und ich bin nun 58, – fürs Bild: beide vollbärtig und recht „korpulent“ sitzen wir im Taxi und können unsere Tränen nicht unterdrücken, schnäuzen in die Ärmel (keine Taschentücher zugegen)!
Was für eine Aktion! Die Fahrzeit war viel zu schnell um und ich musste dann auch bald weiter. Das war eine Fahrt, die wir Beide so schnell wohl nicht vergessen werden. Wem ich den 2. Chip geschenkt habe kannst du dir denken!
Ich lese gerade noch die übrigen Rückmeldungen, wollte mich nun selbst kurz zurückmelden. Ich habe Chips bestellt und werde ab und an meine Fahrgäste damit versorgen!
Vielen lieben Dank und Gottes reichen Segen!“

Hach, wat schön!! Das ist der Hammer und das Bild auch – schade, dass wir Euch nicht sehen können – so als Livestream. Ich bin sprachlos, begeistert, beeindruckt, berührt …. danke für diese schöne Rückmeldung! Mandy

Die Geschichte geht noch weiter, Günther erzählt:

„Hallo liebe Mandy,
ich möchte mich heute auch noch kurz bei Dir zu Wort melden. Ich heiße Günter und bin der Fahrgast von dem netten Taxi Fahrer, der mich einfach so mitgenommen hat und mir die Fahrt spendiert hat. Dafür musste ich die Rückmeldungen vorlesen.
Ich dachte ja zuerst ich bin bei der versteckten Kamera gelandet und verstand gar nicht so richtig, was das soll. 😉 Doch dann war ich so gerührt von dem was ich las! Diese Taxi Fahrt vergesse ich so schnell nicht mehr!!
Ich war auf dem Rückweg von einem geschäftlichen Termin, der leider alles andere als gut verlaufen war …. umso mehr berührten mich vielleicht auch die Meldungen. Mir war ohnehin zum heulen zumute….. Ich las von der jungen Frau die aufgrund dieses Chips den Entschluss fasste ihr Baby zu bekommen und doch nicht abzutreiben! Da wusste ich plötzlich, es ist eigentlich gar nicht so schlimm das mir gerade ein Auftrag durch die Lappen ging … es gibt ganz andere Werte im Leben!
Am Abend erzählte ich meiner Frau die ganze Story, auch sie war sehr berührt. Wir sind Beide begeistert von dieser Aktion und nun warten wir auf unsere ersten Chips und werden fleißig mitverteilen! Eine grandiose Idee, die ihr da umgesetzt habt! Das ist ja eine richtige Welle, die durch Deutschland geht. Ich komme aus der Werbebranche und hätte nie im Leben erwartet das es soviel Feedback auf Einkaufswagenchips geben kann! Es muss da wohl doch jemanden geben, der seine Finger im Spiel hat ….
Es grüßt dich ein bisher eher ungläubiger Mensch … !

WOW! Solche Geschichten schreibt das Leben! Habe die Beiden mittlerweile mailtechnisch „verkuppelt.
Ich freu mich mit ihnen, bin noch immer sprachlos, begeistert, beeindruckt, berührt …
Danke für diese schöne(n) Rückmeldung(en)!
Danke Papa! Mandy

Weitere Berichte:
Advertisements