neuechipsImmer wieder bin ich begeistert, betroffen, freudig, gerührt, bewegt, wenn ich sie lese – die Einkaufswagenchiprück-meldungen von der Aktion bei Mandy aus Mannheim. Und dort kann mann/frau auch viele andere Reaktionen auf die Chips lesen. Schliesslich sind sie landauf, landab in Bewegung, werden verteilt, kreativ versteckt, übergeben, liegengelassen… Und man kann selber welche bestellen. Hier.

Hier wieder zwölf Rückmeldungen der letzten Tage, einfach noch mal zum Mitfreuen, Mitbeten, Mitverteilen… Lass dich wieder berühren von den (echten) Lebensgeschichten, die Gott schreibt. Und wie ER Leben verändert…

28.11.2013: Ingrid aus Schwäbisch Hall:

„Ich heiße Ingrid und hatte heute bereits zum zweiten Mal einen solchen blauen Pfandchip in meinem Einkaufswagen stecken. Ich habe vor einigen Wochen das Thema Glaube und Gott begraben, mein Jahr war leider sehr hart … […]
Ich betete ein letztes Gebet, wenn Gott an mir interessiert ist, dann weiß er wo ich zu finden bin und er soll sich melden. Vor etwa 10 Tagen fand ich den ersten Chip und nun heute vormittag finde ich einen weiteren Chip. Die Frau vor mir sagte mir noch: „Lesen Sie was drauf steht. Es ist für Sie!“ ich dachte noch, was will die denn?!…
Grund genug mir diese Webseite mal anzuschauen. Ich bin soooo tief berührt von den Rückmeldungen der Menschen auf einen Pfandchip!! Das ist ja unglaublich! Ich sehe das als ganz klares Zeichen, gerade weil ich in so kurzer Zeit gleich zwei von den Chips fand! Ich hatte dann heute auch eine so klare Gebetserhörung und ein wolliges Gefühl, auf eine Frage, die ich mir schon solange gestellt habe!
Ich möchte mich kurz fassen. Dieser blaue Einkaufspfandchip hat mich ermutigt es wieder mit Gott zu versuchen! Er kann ja auch nichts dafür das diese Welt ist wie sie ist und es jede Menge Schrecklichkeiten gibt. Ohne ihn wird alles nur noch schwerer!! Ich habe es probiert! Bitte betet für mich und besonders für meine 43-jährige Tochter. Vielen Dank! Ich danke dem Herrn daß er mich aus diesem Tief rausholte und ich wieder Hoffnung bekommen habe. Ich werde nicht aufgeben!
Danke!“

Danke liebe Ingrid für Deine Nachricht. Du hast einen guten und wichtigen Entschluss getroffen, der manchmal nicht leicht fällt – Du willst nicht aufgeben! Das finde ich genial!
Ich wünsch Dir viel Kraft, seinen fetten Segen, liebe Menschen um Dich rum und das Du Ihn noch viel öfter erlebst und Du vielleicht auf die ein oder andere Frage schon bald eine Antwort bekommst.
Alles Liebe! Mandy

29.11.2013: Eric aus Herbrechtingen:

„Hi, ich bin Erik (17 Jahre) und hatte so einen Chip auf meinem Fahrradsattel liegen. Hab mich umgeguckt, um einen Verdächtigen auszumachen der ihn da hat liegen lassen, aber keinen gesehen. ich hab gleich gelesen was drauf steht: unendlich geliebt und ne Webseite. Hmm, also mal eben heim und nachgeguckt. Das ist echt Bombe!!! Eh ich hab so mit Gott gar nichts am Hut und kenn mich da null aus hab mir das immer äußerst langweilig vorgestellt mit glauben und so. bis ich kürzlich den Eindruck hatte „Erik laber doch mal mit Gott!“ hab ich also gemacht. Gebetet hab ich sonst eher mal das Vater Unser oder so (abgelesen ;-)), aber ich hab ihm einfach mein Herz ausgeschüttet. Das Gute ist er labert nicht permanent dazwischen! Mir tat das Gebet gut und es war wirklich auch so ein „ich bin da und hör dir zu“ w…as zurück kam, kann ich nicht groß erklären, ich kannte das nicht!Und jetzt find ich den Chip?? KRASS!Naja, die Rückmeldungen sind auch echt krass, hätte ich nicht gedacht das es hier sowas zu lesen gibt! und natürlich die Erklärung zu dem Chip und warum unendlich geliebt drauf steht. Ich bin unendlich geliebt? Jesus ging für mich durch die Hölle! DERB! Cool das du drüber schreibst und es nicht für dich behält von wegen Bibel lesen und alles über Religion behalte mal jeder für sich. Mich interessiert das sehr, aber irgendwie kannte ich niemanden der es so erklärt das ich es kapiere. Blog lesen mache ich gern, bin weniger ein Bücherleser. Danke mal auf jeden Fall!“

Hab Erik dann noch von der BasisBibel erzählt, die ich sehr mag und ihm eine geschickt. Da liest er dann doch mal drin, sagt er. Sehr coole Sache auf jeden Fall, was der Chip für verschiedene Menschen erreicht – unfassbar!

29.11.2013: Esra aus Stuttgart:

„Ich hatte auch wie meine Vorgänger einen solchen blau leuchtenden Chip im Einkaufswagen. Ich habe darauf geschaut und was ich las machte mich neugierig. So kam ich auf diese Webseite und las und las und las und jetzt ist es schon so spät. Danke! Ihr habt mir die Augen geöffnet! Ich möchte nun auch kurz eine Nachricht schreiben, die du gerne auch öffentlich auf die Seite stellen kannst. Als ich den Chip bekam dachte ich mir nichts dabei. Doch als ich hier auf der Webseite rumklickte, da wurde es mir immer klarer was Gott mir sagen möchte. Nicht nur „Du bist unendlich geliebt Esra!“ sondern auch das ich nichts dafür tun muss, nichts! Ich bin geliebt! Tränen laufen!

Na klar, Jesu Jünger und Nachfolger sein kostet einiges, aber Liebe ansich brauche ich mir nicht erarbeiten! Ich habe das noch niemals so deutlich begriffen wie heute Abend. Ich bin tief beeindruckt von deiner Lebensgeschichte Mandy und von soviel Kommentaren von den anderen Menschen, die ich gelesen habe. Hier sprudelt die Liebe und Dankbarkeit zu den Menschen nur so über. Ein großes Miteinander! Das ist Kirche wie ich sie nicht kenne und die mich begeistert! Gerne komme ich wieder und dann auch mehr von mir und meiner Geschichte!
Eine Gute Nacht und reichen Segen wünscht Esra!“

Liebe Esra, ich hätte es nicht treffender ausdrücken können! Liebe ist ein Geschenk und Geschenke verdient man sich nicht, die bekommt man – einfach so, von Herzen! Ich freu mich total, dass Dir Gott das heute Abend ganz besonders klar gemacht hat und ich freu mich mehr über Dich zu erfahren!

Gute Nacht.
Mandy

30.11.2013: Matze aus Hamburg:

„Hi, ich (Matze) geh heute vor die Tür und auf meiner Fußmatte liegt so nen Chip. Keine Ahnung wer ihn da (absichtlich?) verloren hat. Meine hübsche Nachbarin Maria war es schon mal nicht, aber sie war es, die sagte „Guck doch mal auf die Seite! Guck mal drauf!“, wir haben dann zusammen gelesen, um was es geht und sind begeistert! Das ist ja echt eine HAMMER Aktion! Davon hatten wir noch nicht gehört. Die Rückmeldungen sind sehr bewegend und machen mich als Ungläubigen(!) doch echt nachdenklich. Jedenfalls gucken wir jetzt erst wie geplant unseren Film, obwohl es schon 20 Uhr losgehen sollte … wir wurden aufgehalten, aber war sehr interessant! Weitermachen!“

Sehr geil! Fußmatten vor der Tür hatten wa och noch nüüüsch. Neuer Tipp, liebe Chipverteiler!

01.12.2013: Anonym aus Fürth:

„Ich kenne die Chips, weil ich sie selber bestellt habe. Ich hab ihn nicht selber gefunden, sondern eine Arbeitskollegin, wir hatten zusammen Nachtschicht. Er ist ihr beim Umziehen aus der Hosentasche gefallen, sie hat ihn aufgehoben und erst mal geschaut, weil sie ihn nicht kannte. Sie konnte es erst gar nicht erkennen, was drauf steht, nur dass er blau ist. Ich hab ihn aber erkannt und hab mich riesig gefreut, ihn endlich mal bei jemand anderen zu sehen. Ich wars auf jeden Fall nicht . Sie hat mich gefragt was das ist und ich hab gesagt, wenn Du Internet hast, guck dir die Seite mal an. Mehr wollt ich nicht sagen. Wir hatten echt ne total super ruhige Nacht und haben uns auch super verstanden. Es war echt toll. Und jetzt wo ich zuhause bin denk ich eben grad drüber nach und irgendwie hab ich das Gefühl, dass der Chip auch für mich war. Bin nämlich am Überlegen, ob ich da bleiben will oder nicht. Und jetzt weiß ich wieder, dass Gott uns einfach lieb hat, sonst wär die Nacht nicht so ruhig gewesen. Außerdem hatte sie auch am selben Tag ihren Umzug gehabt. Das heißt, sie war vorher schon den ganzen Tag schwer unterwegs und Gott hat uns einfach ein tolles Geschenk gemacht. „

03.12.2013: Dodo:

„Habe den Chip gestern im Einkaufswagen gefunden. Danke dem Menschen, der ihn „verloren“ hat. Danke, dass ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war. Ich weiß jetzt, ich muss Gott nicht suchen, er findet mich….
DANKE“

Sehr schön von Dir zu lesen Dodo! Ja, er weiß immer wo Du bist – aber auch Du kannst ihn entdecken.
Alles Liebe! Mandy

03.12.2013: Robert aus Stuttgart in Wien:

„Servus, ich bin Robert, bin 22 Jahre, und habe in Wien einen Chip bekommen. Ich mache da Musik auf der Straße und jemand warf mir einen blauen Chip in den Hut. Der war auf eine Karte geklebt mit einem Gutschein für einen Cappuccino in einem Café. Ja echt cool! Eigentlich bin ich aus Stuttgart, reise momentan etwas durch die Lande und mache hier und da kleinere Jobs und eben auch Straßenauftritte. Das macht mir viel Spaß, aber es ist auch hart, kalt und sehr anstrengend gerade. Den Cappuccino zu genießen und nebenher zu lesen „unendlichgeliebt“ zu sein und dann auf der Seite die Erklärung tat mir heute einfach saugut und das wollte ich euch mitteilen. Das ist echt klasse was ihr macht und ich finde es saugut das soviele Menschen sich am verteilen beteiligen! Ich liebe solche Aktionen und find es einfach toll Menschen mit Kleinigkeiten und mit seinen Gaben ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Deshalb stehe ich auch hier mit meiner Gitarre und Flöte und der Mundharmonika. Es grüßt euch der Robert. Man sieht sich …. früher oder später (spätens bei Jesus!)
Bless YOU! Rob“

Robert – DANKE fürs melden! Ich freu mich, dass Dir jemand diesen blauen Chip mit der Einladung zum Cappuccino geschenkt hat. Sehr schöne Idee!

* Wir haben Robert noch einen Hut voll Chips geschenkt, damit er den neben seinen stellen kann, mit der Aufschrift „Nimm Dir was raus!“ oder so.

04.12.2013: Ein 15-Jähriger (anonym):

„Hallo, ich bin 15 Jahre alt und hatte am Montag so einen „unendlich geliebt“ Chip in meinem Rucksack gefunden. Ich hab mich total gefreut weil ich gerade sehr traurig bin, meine Mutter ist mit mir und meiner Schwester alleine weil unser Vater abgehauen ist, da war ich 4 Jahre und meine Schwester gerade geboren…. naja, meine Mutter trinkt ziemlich viel Alkohol und deshalb wird gerade mit dem Jugendamt überlegt ob wir ins Heim sollen oder erstmal zu einer Pflegefamilie. Meine Mutter soll in Therapie und sie will auch wegkommen vom Alkohol. Ich bin traurig weil das bedeutet das wir uns ne ganze Zeit nicht sehen oder eben nur mal so kurz zum besuchen. Ich bete viel für meine Mutter und heute habe ich ihr mit meiner Schwester einen Blumenstrauß gekauft dann den Chip dran gehangen und gesagt das das wir sie unendlich lieb h…aben und hoffen das sie bald keinen Alkohol mehr braucht. Sie hat heute nämlich Geburtstag! Sie hat auch hier auf der Seite gelesen und hat echt viel geweint, weil sie so berührt war von den Rückmeldungen. Sie hat uns versprochen das sie nicht aufgibt! Ich möchte euch bitten auch für sie zu beten! Das wäre echt cool. Ich glaube das Gott und gute Ärzte ihr helfen können! Liebe Grüße von mir, meiner Schwester und unserer Mutter!“

WOW! Was für tolle Kinder! Ich schließe mich natürlich den Gebeten an und hoffe das tun auch noch einige andere! Ich wünsche Ihr, dass sie nie wieder Alkohol braucht und die drei bald eine sehr glückliche Familie sein können! Ihr seit auf einem guten Weg!

04.12.2013: Sabine aus dem Kloster Bursfelde:

„Ich habe den Chip heute von einer freundlichen Dame geschenkt bekommen, die ich hier im Kloster Bursfelde kennen gelernt habe. ich bin nicht wegen Jesus oder Gott hier – sondern für mich und die Stille und um für meine Promotion weiterzuarbeiten. Hier arbeite ich seit Montag und mir gefällt es ausgesprochen gut. Nun habe ich nicht viel mit Glauben und Kirche zu tun gehabt bisher – bin aber zu den Abendandachten gegangen und der Ort der Stille, die schöne Kirche und Zeit und Platz für Gedanken die kommen und gehen gefällt mir gut. Gelandet bin ich hier also wegen des Engagements einer patenten und aufgeschlossenen Frau – die die Promovendin im Nebenzimmer wohl beachtet hat – und mir einen Chip geschenkt hat. Mal sehen, wohin mich das führt.“

Hallo Sabine, ich freue mich über Deine Rückmeldung. Wie schön, dass Du einen solchen Chip bekommen hast – ich wünsche Dir, dass Du das was drauf stehst, auch erlebst – vielleicht gerade jetzt, wo Du im Kloster bist. Alles Liebe für Dich und ganz viel Segen! Mandy

05.12.2013: Ingrid aus Mannheim:

„Ich war heute auf dem Weihnachtsmarkt und habe da auf einem Tisch beim Glühweintrinken einen Chip entdeckt. Ganz herzlichen Dank für diese tolle Botschaft! Unendlich geliebt das geht gerade runter wie Öl! Ich freue mich sehr. Dazu habe ich mir vorhin noch einige Chipfinderrückmeldungen durchgelesen und bin tief berührt wurden, mir kamen nicht nur einmal die Tränen. Herzlichen Dank für euren großartigen Einsatz den Glauben so lebendig zu leben und Menschen mitzuteilen.“

Wie schön, wie schön – vielen Dank fürs mitteilen liebe Ingrid!

05.12.2013: anonym aus München:

Passiert heute Nachmittag in München:
„Ich möchte euch schreiben das ich heute mit den schönsten Tag im Jahr hatte, weil ich war einkaufen hatte keinen Euro und da kam eine Frau und sagte „Hier ich schenke ihnen einen Chip“ da frage ich warum sie das tut, weil ich so perplex war. Naja und sie erzählte mir, dass ich mal schauen solle was drauf steht, hab ich auch gleich gemacht: unendlich geliebt und die Webseite. Ich sagte dann „Wie unendlich geliebt?“ und da hat sie gefragt, ob ich Zeit für einen Kaffee habe. Sie lädt mich ein. Naja ok dachte ich, den Einkauf kann ich ja auch später noch erledigen. Wir sind über eine Stunde Kaffee trinken gegangen und ich habe mich soooo gut mit ihr unterhalten. Sie ist schon 71 und ich bin erst 24. Sie hat mir zugehört und dann sogar für mich gebetet! Für mich???!! Ich bin echt platt, mich hat das Treffen so ermutigt und mir sooo gut getan! Wir treffen uns am Sonntag Nachmittag nochmal da im Cafe und ich freue mich schon sehr drauf! Ich habe mit Gott noch nie so gesprochen wie du schreibst. Er liebt mich? Ich habe davon noch nicht gehört, aber ich bin sehr interessiert! Die Frau sagte mir zum Abschied „DU bist wertvoll, so wie du bist!“

DANKE für diese Chips, sonst hätte ich diese Person heute nicht getroffen. Mir hat noch nie einer gesagt, dass ich wertvoll bin… sie tat mir sooo gut! als wir gingen hat sie der Bäckerin auch noch einen Chip geschenkt, sie hat gestrahlt. Diese Frau hat die ganze Zeit gestrahlt!! DANKE DANKE DANKE!“

Das so ein Chip der Auslöser zu einer so wundervollen Begegnung ist, freut mich enorm!!! Ich wünsche den Beiden, dass das nächste Treffen genauso schön wird!
Gott segne sie!
Für mich ein klarer Hinweis, dass es auch wichtig ist die Chips weiterzugeben und vielleicht 1-2 Sätze dazu zu sagen, kostet Mut, aber es können sich so schöne Begegnungen daraus entwickeln! Sag den Menschen, dass sie unendlich geliebt sind – es ist ein Menschenrecht, dass zu erfahren!!!

06.12.2013: Oliver und Yvonne in Nürnberg:

„Guten Tag Ihr Lieben!
Heute ist Nikolaus und ihr benehmt euch auch so, mit den Chips die ihr vergesst! Ich bin echt von den Socken! Gestern war ich mit meiner Frau Yvonne einkaufen. Wir brauchten nur einige Kleinigkeiten, so dass ich im Auto wartete, während Yvonne einkaufen ging. Da sah ich wie eine Frau (etwa 50) eine ganze Reihe Einkaufswägen bestückte. Ich dachte was macht die denn da? Gehört sie etwa hier zum Personal? Als sie ging,… stieg ich aus und musste nachsehen, was sie da reingelegt hatte. Nun ja, lange Rede – kurzer Sinn: Blaue Chips mit „unendlich geliebt“ drauf!
Ich habe Yvonne davon erzählt und wir haben uns die Webseite hier angeschaut. Also Hut ab, als Privatperson sowas mal eben in diesem Ausmaß aufzuziehen. Die Logistik möchte ich nicht haben Wir sind jetzt nicht furchtbar fromm, stehen dem Glauben eher neutral gegenüber, soweit man das so sagen kann. Beeindruckend zu sehen wie locker und „normal“ du darüber schreibst. Das gefällt mir doch sehr. Du erreichst Menschen und was ich über die Chips lese, haut mich um! Mach weiter so, lass Dich nicht davon abbringen! Das ist so eine extrem geile Sache die du da machst!
Danke und beste Grüße von Oliver und Yvonne (wir waren in Nürnberg einkaufen)“Hallöchen, Du scheinst Dich mit Logistik auszukennen Wir würden auch nichts anderes in dem Umfang verschicken wollen ….
Schön, dass Du einen Chipendale bei der Arbeit beobachten konntest!