heilung-3Wir telefonieren wie fast jeden Sonntag miteinander – mein Freund Karl* und ich. An seiner Stimme höre ich, dass er sich nicht so wohl fühlt wie sonst und frage nach.

„Ja“, meinte er, „ich habe seit einigen Tagen Probleme beim Wasserlassen. In der Bauchgegend tut es weh. Nur, wenn ich ganz gekrümmt daliege, spüre ich keine Schmerzen bzw. bin entspannt. Ein Freund von mir, der Allgemeinmediziner ist, meinte gestern, dass das eine Prostataentzündung sein könnte. Mein Nachbar hat mir noch empfohlen, viel zu trinken, damit die Blase gut durchgespühlt wird.“

Nach einiger Zeit frage ich ihn, ob ich noch für ihn beten dürfte. Ich darf.

Und ich befehle der Entzündung im Namen Jesu zu weichen und spreche neues Leben in diesen Bereich, in alle kranken Zellen.

Dann legen wir auf.

Zehn Minuten später klingelt wieder das Telefon. Noch mal ist Karl dran.

„Ich muss dir nur kurz erzählen, dass ich eben zum ersten Mal ohne Schmerzen auf Toilette war. Das musste ich dir noch sagen. Zu meiner Frau meinte ich noch, dass das ziemlich gleich nach deinem Gebet war…“

Dem Herrn sei Dank dafür!

*Name geändert

 

Advertisements