„Gott liebt uns so wie wir sind, aber er liebt uns zu sehr, um uns so zu lassen.“
Max Lucado

Diesen Satz hörte ich vor kurzem – und ich war begeistert von dieser doppelten Liebe.

Zum Einen sind wir angenommen bei Gott, so wie Du tickst und ich bin – mit allen Stärken und Schwächen.

Aber Seine Liebe geht weiter – sie will uns verändern, kräftigen, Ähnlichkeiten mit Jesus verstärken, Vertrauen in Seine Allmacht fördern und Begeisterung für die himmlische Welt wecken.

Das ist ausgesprochen nett vom allmächtigen Schöpfer und Herrn der Welt. Oder etwa nicht?

Advertisements