schneeSie waren ins Berner Diemtigtal gefahren. Der deutsche Astrophysiker Joachim und seine Freundin Tracy, Klimawissenschaftlerin. Am letzten Sonntag wollten sie mit zwei Freunden eine Skitour machen.

Plötzlich löste sich eine Lawine und Joachim wurde mitgerissen, unter den Schneemassen begraben. Nur mit den blossen Händen gruben ihn seine Freunde aus dem Schnee. Er wurde von den benachrichtigten Rettungskräften versorgt.

Da rauschte erneut eine zweite Lawine ins Tal und begrub alle zusammen unterm Schnee. Und wieder wurde Joachim, aber auch seine Freundin aus den Schneemassen befreit. Ein doppeltes Wunder.

Aber nicht für ihre Freunde und den helfenden Rega-Arzt. Diese starben beim Abgang der erneuten Lawine, konnten nicht mehr gerettet werden.

Wie oft wird eigentlich ein Mensch geboren? Die meisten wohl nur einmal im Leben…
Aber es gibt immer wieder Lebenssituationen, in denen es ganz eng wird, Menschen durch Unfälle oder Unglücke eigentlich tot sein müssten – aber dann geschieht das Wunder. Oder es ist von Schutzengeln die Rede. Oder wie oben beschrieben, sogar zweimal hintereinander. Sozusagen zum dritten mal geboren.

Wie oft auch immer – irgendwann einmal muss jeder Mensch diese Erde verlassen, sterben.

Aber es gibt tatsächlich auch viele Menschen, die mehr als einmal geboren werden – und dann zwar sterben, aber trotzdem noch leben. Ein Rätsel? Ich werde es vorerst mal nicht auflösen, aber einen hilfreichen Bibelvers zum Thema nennen:

Jesus entgegnete: „Ich sage dir: Wenn jemand nicht von neuem (auch: von oben her) geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.“ Johannes 3,3 (NGÜ)

Advertisements